14.02.2009 20:00 Von: Arthur Schnitzler / David Hare

SCHNITZLER & CO

abgespielt "Der Reigen" von Arthur Schnitzler | "The Blue Room" von David Hare


In SCHNITZLER & CO sehen Sie zwei Stücke an einem einzigen Abend! Athur Schnitzler`s "REIGEN", von dem Hugo von Hoffmannsthal einmal schrieb: "Schließlich ist es ja ihr bestes Buch, Sie Schmutzfink" und David Hares "THE BLUE ROOM". Einer behutsamen und sensiblen Übertragung von Schnitzlers "REIGEN" in die Jetztzeit. 

Die beiden Stücke laufen parallel. Sie besuchen im Saal 1 den "REIGEN" und nach einer Pause wechseln Sie in den Saal 2 zu "THE BLUE ROOM". Ein einmaliges Konzept, das es möglich macht, einen Kosmos von Verführung, Manipulation und heuchlerischer Sexualmoral, heute wie vor hundert Jahren, zu zeigen.

Arthur Schnitzler (1862-1931) war ein österreichischer Schriftsteller und Dramatiker. Sein Stück "DER REIGEN" wurde 1921 wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses zensiert. Schnitzler am THEO: ANATOL (2003) LIEBELEI (2007)

David Hare (* 5. Juni 1947) ist ein britischer Dramatiker und Drehbuchautor. Hare wurde dreimal für den Tony Award nominiert. In der Uraufführung von "THE BLUE ROOM", 1998 in London, spielte Nicole Kidman alle Frauenrollen.

Regie/Raum: Peter Faßhuber

Technik: Mike Traussnigg |Sigrid Sattler

Spiel REIGEN: Helga Küpper, Christian Elgner

Spiel BLUE ROOM: Melanie Katja Schneider, Dirk Küpper

 

Presseberichte zur Premiere:

"Erst Brutaloanmache, dann flutscht die Etikette lustig den Bach hinunter. Zwei Stücke, zwei Räume, ein einzigartiges Konzept. Es ging Regisseur Peter Faßhuber auf wie das Schaumkrapferl. Eine doppelte Premiere am THEO" (B. Oberrainer, Kleine Zeitung vom 30.1.2009)

"Unglaublich intensiv bringen Melanie Katja Schneider und Dirk Küpper in "The Blue Room" das ewige Spiel um Verführung. Ungleich härter  im Ton als Sigrid Sattler und Christian Elgner die köstlich von Mizzi bis Strizzi im Altwien näseln. Begeisterter Applaus zur Premiere!" (H.J.Ainerdinger, MZ vom 5.2.2009)


< DREI SCHWESTERN