11.11.2015 20:00

GANZ UNTER UNS

Komödie von Alan Ayckbourn


Der stümperhafte Hobbybastler Dennis verkriecht sich vor allen Familienkonflikten in seiner Garage. Weil seine Frau Vera, ganz unter uns, gesundheitliche Probleme hat, will Dennis nun ihr Auto verkaufen. Eben dieses überlegt Neil seiner Frau Pamela zum Geburtstag zu schenken. Dass die Klapperkiste nicht anspingt und Pamela von Neils Geschenk nichts wissen will, ist nur der Beginn einer wunderbaren Freundschaft zwischen den beiden Paaren. So erleben wir über den Verlauf eines Jahres an vier Geburtstagen krampfhaften Smalltalk, Seelenkrisen an der Werkbank und Alltagskatastrophen bei Kaffee und Kuchen...

Gleichermaßen komisch wie brutal erzählt GANZ UNTER UNS von Männern und Frauen, die aneinander verzweifeln und von Hilferufen, die ungehört bleiben. Eine hinreißende, rabenschwarze Komödie, bei der dem Publikum das Lachen im Hals stecken bleibt.

Sir Alan Aykbourn (*1939) ist Englands erflogreichster lebender Dramatiker. Seine fast 80 Stücke wurden in 35 Sprachen übersetzt. 

Spiel: Melanie Katja Schneider, Julia Faßhuber, Petra Stock, Holger Schober, Gregor Schenker; Inszenierung: Peter Faßhuber; Technische Einrichtung: Mike Trausnigg; Rechte: Rowohlt Verlag, deutsche Übersetzung von Ursula Grützmacher-Tabori.

Der Kleinwagen im Bühnenbild wurde uns dankenswerter Weise vom Autohaus Horn zur Verfügung gestellt.

Pressemeldungen: 

"In der Garage schlagen die Nerven Purzelbäume! Das THEO startet hochtourig turbulent, man könnte auch sagen strapazierend überdreht, in seine 25. Saison: Mit Ayckbourns GANZ UNTER UNS könnte den Profis aus der silbernen Kreativschmiede wieder ein magnetisches Theatererlebnis gelungen sein..." (Bettina Oberrainer, Kleine Zeitung vom 13.11.)

"Großes Theater zum Jubiläum. Was sich da im überfrachteten Wimmel-Bühnenbild im Wahnsinnstempo tummelt, ist vordergründig zum Kaputtlachen. Hintergründig bleibt nur kaputt übrig, das Lachen im Hals stecken. Grandios! (Hans Georg Ainerdinger, MZ vom 19.11.)


< ZUR SCHÖNEN AUSSICHT