24.07.2019 20:00 Von: Ödön von Horváth

GLAUBE LIEBE HOFFNUNG

von Ödön von Horváth


 

Eigentlich ist Elisabeth die Vorgängerin von Erin Brockovich: eine junge Frau, die bodenständig und unbeirrt an ihrer Unabhängigkeit festhält und mit allen Mitteln versucht, einen Job zu finden. Deswegen steht sie auch vor dem Anatomischen Institut, um ihre Organe schon zu Lebzeiten zu verkaufen und damit den Gewerbeschein als Unterwäscheverkäuferin zu finanzieren. Doch die sozialen Umstände schnüren sie enger ein als jedes Korsett: Missgunst und eine Gesellschaft im gnadenlosen Existenzkampf verstricken die immer verzweifelter agierende Elisabeth in ein prekäres Netz aus Notlügen und Heuchelei.

Regie/Konzept/Raum Peter Faßhuber Mit Ninja Reichert, Ute Olschnegger, Julia Faßhuber, Christian Krall, Thomas Sima Gregor Schenker Musik Tobias Escher


< GERMAN LOVE LETTERS