Das THEO

ein Stadttheater am Land!

Dass Kunst und Kultur längst nicht nur mehr urbane Anliegen sind, steht außer Zweifel. Das THEATER OBERZEIRING ist der beste Beweis dafür, wie zeitgenössische Kunst abseits des städtischen Raumes funktioniert. Mit seinen jährlich mehr als 100 Vorstellungen im eigenen Haus, 20 nationalen und internationalen Gastspielen, sowie 10.000 Besuchern, ist das Theater Oberzeiring DAS SCHAUSPIELHAUS der Obersteiermark.

Mit einem eigenen Ensemble werden pro Spieljahr 6 Produktionen erarbeitet. Das THEO ist somit eines der produktivsten freien Theater in der Steiermark. Zwei Spielstätten, eine Blackbox und eine Studiobühne mit einem Gesamtfassungsvermögen von 180 Zuschauern, werden ganzjährig bespielt. 

In der inhaltlichen Ausrichtung geht es um die Fähigkeit Traditionen wahrzunehmen und gleichzeitig Räume zu schaffen, in denen Neues generiert werden kann. Das schafft notwendige Reibungsflächen, die für das Entstehen künstlerischer Prozesse und Produkte notwendig sind. Sie müssen sich an unserem heutigen Dasein entzünden und so eine aktuelle Formensprache finden. 

Speziell in unserer heutigen globalen "Alles-ist-verfügbar-Zeit" scheint es notwendiger denn je, mit Kunst und Kultur der Beliebigkeit zu entkommen. Dem Theater kommt da eine besondere Bedeutung zu. Handelt es sich doch dabei oft um die letzten Orte des Authentischen. In einer völlig technisierten, virtuellen Welt, ist das Theater  ein Ort, der nur dazu da ist, dass Menschen zusammenkommen, die singen, spielen und erfinden. Und dass vor anderen Menschen, die ihrerseits gekommen sind, um das authentisch zu erleben.